#stand with Ukraine

Auch Monate nach Kriegsbeginn sind der Schrecken und das Entsetzen darüber geblieben und überlagern persönliche Befindlichkeiten.

Fast ist es mir peinlich, in diesem überbordendem Wohlstand zu leben, der in der Bundesrepublik vorhanden ist. Und es ist mir peinlich, wie unsere Bundesregierung damit hadert, die Ukraine mit Waffen zu beliefern. Das tun wie ansonsten jeden Tag in wahrscheinlich fast jedes Land dieses Kontinents.

Jeder Tag kostet Menschenleben

Jeder Tag den wir zögern die Ukraine mit Waffen zu beliefern, kostet unzähligen Menschen ihr Leben. Die Angst vor einem Angriff von Putin auf Deutschland ist nach meinem Dafürhalten eine Alibi-Begründung. Wenn ein Wesen wie Putin etwas tun will, dann tut er es. Soweit sollten wir ihn inzwischen kennen.

Vielleicht wäre es besser, unsere Waffen an Putin zu liefern. Dann wäre sichergestellt, dass sie entweder nicht treffen oder gar nicht funktionieren,

wiedergehenlernen.com, bild mit fahne der ukraine und dem spruch:stand with ukraine. bildunterschrift: Weil Frieden & Freiheit die Basis für ein erfülltes Lebens sind.
Zitat von Katrin Dohnt
Weil Frieden & Freiheit die Basis für ein erfülltes Lebens sind.
–Katrin Dohnt

Eigene Lebensart überdenken

Auch wenn meine eigene Situation und Lebensweise nicht luxuriös ist, im Vergleich zu den vielen Millionen Menschen – nicht nur aus der Ukraine – leben wir hier noch immer wie die sprichwörtlichen Maden im Speck. Gerade in Zeiten wie diesen muss man sich bewusst machen, wie gut es uns bei allen eigenen Themen und Problemen geht.

Wohlstand auf Kosten Anderer

Dass es uns hier so gut geht ist auch der Tatsache geschuldet, dass es vielen anderen nicht gut geht. Wenn wir Waffen in alle Länder der Welt – egal welches Staatssystem dort herrscht, verkaufen, hat das zur Folge, dass die Menschen aus diesen Ländern fliehen müssen. Wenn mit deutschen Waffen ganze Länder in Grund und Boden geschossen werden, Wirtschaft und Landwirtschaft nachhaltig zerstört werden, wird den Menschen ihre Lebensbasis genommen.

wiedergehenlernen.com, Bild mit Frieden und Entspannung
Momente von Ruhe und Entspannung sind nur in Frieden und Freiheit möglich
–Katrin Dohnt

Veröffentlicht von katrin von wgl

Bis Jan 2006 als IT-Managerin in Telekom AG Darmstadt tätig. Durch schweren Unfall (Einsturz einer Wand) am 19.1.2006 in Telekom AG schwer verletzt. 2007 bis 2015 wieder gehen gelernt. Seit 2021 im Lernprozess, wieder Alltag zu leben. Seit 2022 ein bis drei Tage pro Woche lebens- und handlungsfähig. Restlichen Tage aufgrund Erschöpfung und/oder Schmerzen noch bettlägerig.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: