AOK unterstützt

Nach Monaten von Ablehnungen und Wiedersprüchen hat die AOK eingelenkt und die Versorgung mit dem elektronischen Fussheber bewilligt. Eine grosse Erleichterung. Der elektronische Fussheber ist für mich ein existenzielles Hilfsmittel, welches das wieder gehen können erst wieder möglich macht. Die Alternative wäre der Rollstuhl.

Herzlichen Dank für das Einlenken und Bewilligen.

E-Mail der AOK:

Guten Tag Frau Dohnt,
vielen Dank für Ihre E-Mail vom 27.10.2021

Wir haben heute telefonisch mit dem Leistungserbringer Fa. Optimus Rücksprache gehalten und dieser wird uns schnellstmöglich einen Kostenvoranschlag für eine 4-wöchige Testphase der Walk Aide 2.0 einreichen. Diese Erprobung wird für alle Nutzer als sinnvoll erachtet, da sich die technische Anwendung mit dem Walk Aide 2.0 im Gegensatz zum Walk Aide geändert hat.

Aus diesem Grund wird ein Mitarbeiter der Firma Optimus in den nächsten Tagen Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Nach erfolgreicher Erprobung kann die Fa. Optimus einen Kostenvoranschlag bei der AOK Hessen für eine dauerhafte Versorgung einreichen.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende und bleiben Sie gesund. 

Mit freundlichen Grüßen

AOK-Die Gesundheitskasse in Hessen

 Claudia Rother
Medizinprodukte-Pflege-Zahnärzte
Fallführung Medizintechnik

Bild Blume mit Schriftzug Danke von wiedergehenlernen.com Danke an die AOK

Bild Blume mit Danke © auf pixabay | Bildbearbeitung > wiedergehenlernen.com | WGL

Veröffentlicht von katrin von wgl

Bis Jan 2006 als IT-Managerin in Telekom AG Darmstadt tätig. Durch schweren Unfall (Einsturz einer Wand) am 19.1.2006 in Telekom AG schwer verletzt. 2007 bis 2015 wieder gehen gelernt. Seit 2021 im Lernprozess, wieder Alltag zu leben. Seit 2022 ein bis drei Tage pro Woche lebens- und handlungsfähig. Restlichen Tage aufgrund Erschöpfung und/oder Schmerzen noch bettlägerig.

%d Bloggern gefällt das: